NJK 2005 – Fata Morgana

Aufführung: 2005

 

„Fata Morgana“ im Palais Todesco

Choreographie: Vladimir Malakhov
Musikalische Leitung: Zubin Metha
Choreographie: Vladimir Malakhov, Renato Zanella
Kostüme für die Balletteinlagen: Christof Cremer

 

Die Choreographie von „Fata Morgana“ bringt gleichsam eine Konstellation von 1:4. Einer Dame werden vier Herrn gegenüber gestellt. Für den Kostümbildner ergab sich daraus die Aufgabe, die Dame ganz besonders heraus zu heben. Dem neoklassischen Stil Renato Zanella’s entsprechend, ist das Damenkostüm historisch inspiriert, aber in Länge und Formgestaltung modern. In den Kostümen finden sich Zitate der floral-ornamentalen Ausgestaltung von Säulen und Türbemalungen des Palais. Hier bilden Dame und Herrn wieder Gegensätze: das Damenkostüm hat ein weiß-silbernes Ornament und die Herrn ein schwarz-goldenes.

 

Fotos: © Franco Garzarolli © ORF / Ali Schafler bzw. Milenko Badzic

Kategorien: ,