NJK 2007 – Donauwalzer
Aufführung: 2007

„Donauwalzer”, Walzer op. 314

von Johann Strauss (Sohn) im Schloss Hof

 
Musikalische Leitung: Zubin Metha
Choreographie: Christian Tichy
Kostüme: Christof Cremer

 

Schlichte Eleganz im großen Rahmen
Für den Donauwalzer, getanzt in der großen Galerie von Schloss Schönbrunn, wurden elegante Abendkleider für die Damen und moderne Smokings für die Herren konzipiert. Der Farbverlauf in den Damenkleidern von Flieder nach Perlmutt orientiert sich am barocken Deckenfresko der Großen Galerie des Schlosses. Für den Choreographen, Christian Tichy, war eine größtmögliche Leichtigkeit der Kleider wichtig, so dass jede tänzerische Bewegung sich im Kleid widerspiegelt. Diese Leichtigkeit wurde durch die Verwendung von mehreren Schichten Seiden-Satinorganza erzielt. Das ermöglicht großes Volumen und Luftigkeit. Für den Glanz der Kleider sorgt eine Stickerei mit vielen beweglichen Pailletten. Die aufwendige Stickerei wurde mit der Vorarlberger Stickereifirma Hämmerle & Vogel extra für diese Kleider entwickelt. Für die Herren wurde ein langgestellter dreiteiliger Smoking entwickelt.

Ausführung der Kostüme: art for art www.artforart.at
Stickerei: Hämmerle und Vogel Lustenau

© Fotos: ORF/Günther Pichlkostner
Kategorien: ,